Frage D 34880 / E 23002

  • Frage D 34880 / E 23002

    fortlaufend 110

    15000 ft ist die TA gesucht ist die PA

    somit muss ich erstmal die QNH Alt ausrechnen.

    TA = QNH Alt. x [1 + deltaISA x 0,004]

    Umgestellt bekomme ich eine QNH Alt. von 15957,4 ft

    So hier muss ich nun die QNH Abweichung drauf rechnen. 30ft/hpa

    Ich bekomme hier eine PA von 16227,4

    Durch Annäherung komme ich auch auf das selbe Ergebnis, das ist nicht weiter schlimm.

    ABER: In der Lösung von EXAM nimmt der Autor die 0,4 Prozent von der TA, was ja eigentlich nicht stimmt, da er die ja von der QNH Alt. ziehen muss.

    Mir ist auch aufgefallen, dass der Autor in den weiteren aufgaben teilweise die 0,4 Prozent von der PA nimmt und dass dann auf die QNH Alt. rechnet.

    In meinen Unterlagen jedoch steht definitiv drin, dass die 0,4 % von der QNH Alt zu nehmen sind.

    Macht er hier einen Fehler oder ich?
    Denn die Ergebnisse weichen von einander ab und bei Aufgaben, bei denen ich das Ergebnis selbst eintragen muss, wäre dies ein Fehler!
    3. - 5.8.09 Das Finale LBA : FDB's09
  • Genau genommen hast Du recht, wenn man die Formel genau nimmt und entsprechend umstellt.
    Allerdings nutzt EXAM die Faustformel 0.4%/°C. Egal ob True oder QNH-Altitude Wenn Du die beiden Werte umrechnest, nimmst Du diesen Faktor.
    Dies ist in der Prüfung genauso. Allerdings kannst natürlich auch genau rechnen und einen Kommentar schreiben. Da kann niemand einen :sling: draus drehen!!!

    In diesem Beispiel:

    Delta ISA = -15° = 15 x 0.4% = 6%
    15.000ft True[SIZE=1]Alt[/SIZE] in QNH[SIZE=1]Alt[/SIZE] = 15.000ft x 1.06 = 15.900ft

    Brechnung der Höhendifferenz zwischen 1013hPa und 1003hPa:

    1.013hPa - 1.003hPa = 10hPa x 27ft = 270ft

    15.900ft + 270ft = 16.170ft

    Meist hilft es, ein Bild mit den entsprechenden Werten zu malen :mua:
  • was ich hier nicht verstehe,ist,dass die 270 FT addiert werden und nicht subtrahiert.mit einem niedrigeren QNH liegt die referenz doch höher,d.h. die angezeigte höhe wird kleiner,was in diesem fall am ende meiner rechnung nach 15630 ergeben würde...oder ist das völlig falsch?
  • Erstmal find ich es sehr schwer sich in die Aufgabe reinzudenken, wenn man nicht die genaue Aufgabenstellung dazu hat.
    Verstehe ich das richtig, hier soll quasi rückwärts gerechnet werden?

    Das Flugzeug befindet sich also in einer True Altitde von 15.000 und man hätte gerne die zugehörige Pressure Altitude?


    Es herrscht ISA -15°, die tatsächliche Luftsäule ist also kleiner als die auf dem Höhenmesser angezeigte, weil wir aber rückwärts rechnen kommen 6% auf die 15.00ft drauf,
    damit sind wir bei den 15.900ft.
    Außerdem haben wir ein lokales QNH von 1003hPa, Pressure Alt ist ja immer über 1013, also müssen wir hier noch 10 hPa umrechnen.
    Wir sind also in 15.900ft und stellen unserern Höhenmesser quasi auf Standard um, dann drehen wir 10hPa hoch, also drehen wir die Anzeige auch um
    10x27ft hoch, gibt dann die 16170.

    Streng genommen müsste man doch die Temp Korrektur gar nicht anbringen, oder? Die bräuchte man ja um von der Density Alt auf die True Alt zu kommen